Junge Stimmen

1996 gründete die GERMANIA in Kooperation mit der Stadt Siegburg und den Professoren Liselotte Hammes und Karl Josef Görgen die Konzertreihe  “Junge Stimmen” und rief damit eine Veranstaltung ins Leben, in der die Musikhochschule Köln zur Förderung ihres musikalischen Nachwuchses  regelmäßig Opern- und Liederabende im Siegburger Stadtmuseum veranstaltet. Weitere Auftrittsmöglichkeiten bot die GERMANIA bei ihren jährlichen Herbstkonzerten in der Stadthalle sowie auch schon in der neuen Rhein-Sieg-Halle.

Ursprünglich als Projekt der Nachwuchsförderung geplant, fanden neben den Studenten auch ihre Lehrer den Weg nach Siegburg, und so erlebte das heimische Publikum so berühmte Künstler wie Edda Moser, Philipp Langshaw, Hans Sotin und Kurt Moll. Viele der jungen Nachwuchskünstler haben inzwischen eine nationale und internationale Karriere begonnen, die erfolgreichste ist die Sopranistin Anja Harteros,

die nach Auszeichnungen und Preisen nationaler und internationaler Art  (Siegerin beim internationalen Opernwettbewerb in Cardiff 1999 und Nachwuchssängerin des Jahres 2000 in Deutschland) nun in den berühmtesten Opernhäusern der Welt gastiert.